Kontakt
Badezimmer
Wasserenthärtung
Fördermittel

Erfahrungsbericht Badezimmer
Lesen Sie hier alles über die langjährigen Erfahrungen, die eine Frau mit ihrem Marken-Badezimmer gemacht hat.

Es ist ganz klar, ein Badezimmer von einem Topmarkenhersteller ist nicht billig. Es lässt sich preislich nicht mit den vermeintlich "günstigen" Produkten aus einem Baumarkt vergleichen. Doch warum ist das so - und lohnt sich der Kauf eines solchen Bades überhaupt? Hier ein interessanter Erfahrungsbericht - entscheiden Sie selbst.

Als wir vor 25 Jahren unser neues Badezimmer gekauft haben, fiel uns die Wahl nicht leicht. Natürlich haben wir uns vorher informiert, aber trotzdem war es wahrlich keine einfache Entscheidung für uns. Wir haben uns nach langem hin und her für ein Badezimmer einer Topmarke entschieden und es war für uns damals sehr teuer.

Warum ich es damals für sehr teuer hielt und heute nicht mehr, kann ich Ihnen aber genau sagen. Das weiß ich deswegen so gut, weil Bekannte aus unserer Straße damals auch Ihr Bad haben machen lassen – aber sie entschieden sich für eine bedeutend günstigere Badvariante.

Natürlich hat man sich ab und an getroffen und so konnten wir jeder das Bad des anderen begutachten. Obwohl wir sehr stolz auf unser Badezimmer waren, hatten wir oft den Gedanken, dass wir uns mehr hätten leisten können, wenn auch wir auf ein einfaches Bad zurückgegriffen hätten. Nun hatten wir es aber und es war schön. Wir zeigten es gerne her.

Wir besuchten uns öfter mal, eher sporadisch, doch schon nach vier Jahren waren die ersten Macken an der Ausstattung unserer Bekannten zu sehen. Sie sagten uns, dass das wohl am Preis läge aber selbst wenn Sie einige Produkte nachkaufen würden, sie ja noch immer günstiger wegkämen, als wir mit unserem Markenbad. Damit hatten Sie wohl Recht, dachte ich mir damals.

Doch schon einige Zeit später sagte mir unsere Bekannten, dass Sie die Produkte, die nun unansehnlich geworden waren, nicht mehr nachkaufen können. Sie waren einfach nicht mehr lieferbar. Sie haben sich dann für ein anderes billiges Produkt entschieden und installieren lassen, welches aber nicht mehr so ganz zur anderen Ausstattung passte. Dabei hatte ich mir noch nicht viel gedacht.

Schon wenige Jahre später musste auch die restliche Badkeramik samt Armaturen unserer Bekannten ausgetauscht werden. Sie waren einfach nicht mehr schön, hatten Verfärbungen und Chromabsplitterungen. Sie entschieden sich für neue Produkte und ich kann mich noch erinnern, dass ich mit leichter Genugtuung hörte, dass sie zusammen mit der erneuten Installation nun auf die gleichen Preise kamen, welche wir damals für unser weiterhin schönes Markenbad bezahlt hatten. Zudem hatten wir nun keinen weiteren Stress damit gehabt – kein Aussuchen, kein Vergleichen, keine erneute Installation, in der man einige Tage ohne Badezimmer auskommen musste - wir hatten wohl alles richtig gemacht.

Als sich einige Tage nach Fertigstellung ihres Badezimmer herausstellte, dass einer der neuinstallierten Wasserhähne einen Materialfehler hatte und dieser erneut ausgetauscht werden musste, wurde ich in meinem Gedanken noch bestätigt. Meine Bekannte musste sich dafür noch extra einen Tag Urlaub nehmen, um für den Austausch Zuhause zu sein.

Das Ganze ging für sie nach weiteren sieben Jahren praktisch von vorne los. Wir hingegen haben unser tolles Bad nun seit über 20 Jahren und es sieht immer noch schön aus. Unsere Bekannten haben seit jener Zeit jetzt schon ihre dritte Badausstattung und auch die neuste ist jetzt bereits nicht mehr so schön, wie unser "altes" Markenbad. Wir hatten in der Zeit niemals Mühe oder Beanstandungen an unserem Bad gehabt und kamen insgesamt günstiger dabei weg als unsere Bekannten. Erst später erfuhr ich, dass billige Armaturen auch schädlich für die Gesundheit sein können – auch das bestärkte mich in dem Wissen alles richtig gemacht zu haben.

Auch unsere Bekannten stimmen uns mittlerweile zu – die Entscheidung auf Qualität zu setzen war für uns goldrichtig und ich würde auch jedem, der mich danach fragt, diesen Tipp mit auf den Weg geben. Langfristig ist es einfach günstiger und viel Lauferei, Mühe und Entbehrungen fallen so einfach weg. Wir sind stolz auf unser "noch-immer-schönes-Badezimmer" und es wird uns noch eine Weile begleiten. Wir planen nur demnächst noch einige kleine Veränderungen vorzunehmen, die uns das Leben im Alter einfacher machen werden – die benötigten Teile können wir dafür aber noch aus der Produktserie unseres Bads nachkaufen.“