Kontakt
Badezimmer
Wasserenthärtung
Fördermittel

Fördermittel Badezimmer
Lassen Sie sich beim barrierefreien Umbau finanziell unterstützen!

Informationen zu Förderungen von der KfW und der Pflegekasse für den barrierefreien Umbau Ihres Badezimmers.

Der Umbau- und Modernisierungsbedarf in Bezug auf Barrierefreiheit in Deutschland ist immens. Laut Forschungsinstitut Prognos waren es im Jahr 2015 ca. 2,75 Millionen bewegungseingeschränkte Personen über 65 Jahren, die in ihrer nicht-barrierefreien Wohnung leben.

Förderungen für das Badezimmer
Förderungen für das Badezimmer
Förderungen für das Badezimmer

Die Zahl von 1,8 Millionen Pflegebedürftigen (ambulant) kommt da noch hinzu. Nur 700.000 Menschen leben bereits in altersgerechten Wohnungen. Mittlerweile scheint es sich herumzusprechen, dass es sowohl von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als auch von der Pflegeversicherung Möglichkeiten gibt, um einen Badumbau finanziell zu unterstützen. Im Jahr 2016 war es erstmals so, dass der zur Verfügung Fördertopf für 2016 der KfW-Zuschussvariante bereits vor Jahresende komplett ausgeschöpft wurde.


WICHTIGE INFO: Auch für das Jahr 2017 ist der staatliche Fördertopf für die Förderung "Altersgerechtes Umbauen" jetzt ausgeschöpft. Er wird vermutlich erst Anfang 2018 wieder aufgestockt.

Wir empfehlen einen mit Fördermitteln geplanten Badumbau auf das neue Jahr zu verschieben und die Fördermittel von der KfW dann zeitnah zu beantragen. Diese Meldung bezieht sich nur auf den unten stehenden Inhalt zu Möglichkeit 1 - KfW - Investitionszuschuss.


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Warum sollte ich jetzt umbauen, werden Sie sich fragen. Nehmen Sie sich eine Minute Zeit, um darüber nachzudenken.

Gerade jetzt ist die beste Zeit, um dafür zu sorgen, dass Sie sich auch in Zukunft gefahrlos in Ihrem Bad bewegen können. Genießen Sie auch im Alter das beruhigende Gefühl von Sicherheit - Haltegriffe in Reichweite tragen zum Beispiel dazu bei. Kurz mal innehalten können - durchatmen - und mit genug Freiraum zum Bewegen, ganz ohne Hilfe auskommen. Es ist ein schönes Gefühl im intimsten Wohnbereich, dem Badezimmer, selbstständig zu sein. Ein Bedürfnis, das mit steigendem Alter immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Möglichkeit 1: KfW Programmnummer 455 - Investitions-Zuschuss-Variante

Möglichkeit 1: KfW Programmnummer 455 - Investitions-Zuschuss-Variante

Mit KfW Programm 455 lässt sich ein Zuschuss von bis zu 4.000 Euro für Einzelmaßnahmen und bis zu 5.000 Euro für die Baumaßname "Altersgerechtes Haus" beantragen.

Unter der KfW Programmnummer 455 lässt sich ein attraktiver Geld-Zuschuss von bis zu 4.000 Euro für Einzelmaßnahmen (8% der förderfähigen Summe) und bis zu 5.000 Euro ( 10% der förderfähigen Summe) für die Baumaßname "Altersgerechtes Haus" beantragen. Dieser Zuschuss gilt für private Eigentümer, die Wohnraum barrierereduziert umbauen. Diesen Förderungszuschuss gibt es erst seit Oktober 2014 wieder. Das Besondere dabei ist, dass diese Förderung unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung (z.B. Behinderungen) der Nutzer ist.

Mögliche Umbaumaßnahmen für Ihr Bad wären zum Beispiel die Modernisierung von Sanitärobjekten, die Einrichtung von bondenebenen Duschplätzen oder die Anpassung der Raumgeometrie (z.B. Platzverhältnisse) in Ihrem Bad. Was alles noch gefördert wird erfahren Sie auf dieser Seite der KfW zum Programm 455. Selbst wenn Sie jetzt noch nicht betroffen sind, sollten Sie bedenken, dass Sie und alle Ihre Familienangehörigen auch in 20 Jahren noch dieses Bad benutzen.


Zusatztipps

Diese Zuschuss-Variante ist unabhängig von einer Pflegestufe und eignet sich am besten, wenn das Geld für den kompletten Umbau bereits vorliegt - Sie also keinen Kredit für den Umbau benötigen. Außerdem sollten Sie Fördermittel grundsätzlich beantragen, bevor Sie mit Umbaumaßnahmen starten.

Rechenbeispiel: Einbau einer großen bodenebenen Dusche und Installation von diversen Haltegriffen als Einzelmaßnahmen. Umbaukosten 9000.- Euro - Sie erhalten 8% = 720.- Euro Zuschuss durch das Programm 455 der KfW.

Bei einem gleichzeitigem Einbau einer Lüftungsanlage für das Bad oder einer Erneuerung der Wohnungsheizung lässt zusätzlich auch der Investitionszuschuss vom KfW-Programm 430 in Anspruch nehmen. Diese Zuschuss-Förderung (Energieeffizient Sanieren) ist alternativ auch als Kreditvariante möglich.

Steuerpflichtige, die Aufwendungen für einen behindertengerechten Umbau des eigenen Wohnhauses aufbringen, dürfen diese als außergewöhnliche Belastungen angeben. Ein dadurch erlangter Gegenwert darf, laut Bundesfinanzhof, dabei außer Betracht bleiben.


Links


Möglichkeit 2: Zuschuss von der Pflegeversicherung

Möglichkeit 2: Zuschuss von der Pflegeversicherung

Auch Kranken-/ Pflegekassen geben Zuschüsse für einen Umbau, sofern eine Pflegestufe vorliegt und dadurch die selbstständige Lebensführung oder die häusliche Pflege erheblich erleichtert bzw. gesichert wird

Eine Genehmigung des Zuschusses durch die Pflegekasse ist dafür Bedingung. Aus diesem Grund sollten Sie vor einem Umbau den Zuschuss beantragen und genehmigen lassen. Nur so wissen Sie ob, bzw. wieviel von der Kasse übernommen wird. Mögliche Umbaumaßnahme für das Badezimmer wären Bau eines nicht vorhandenen Bades, WC, Armaturen, Badewanneneinstiegshilfen, rutschhemmende Bodenbeläge, Dusche (wenn Badewanne nicht mehr nutzbar) und höhenverstellbare Waschtische.

Genauere Informationen dazu erfahren Sie am besten direkt bei Ihrer Kranken- / Pflegekasse. Bei der DAK ist das zum Beispiel folgender Link: Zuschuss der Pflegeversicherung am Beispiel der DAKund bei der TKK dieser Link: Zuschuss der Pflegeversicherung am Beispiel der TKK. Die genaue Bezeichnung dieser Förderung heißt "Zuschuss der Pflegekasse lt. § 40 SGB XI". Das Antragsformular kann telefonisch bei Ihrer Pflegekasse angefordert werden.

Möglichkeit 3: KfW Programmnummer 159 - Kredit-Variante

Möglichkeit 3: KfW Programmnummer 159 - Kredit - Variante

Private Selbstnutzer, Vermieter und Mieter können sich unter der KfW-Programmnummer 159 (Altersgerecht Umbauen - Kredit) Ihr barrierefreies Umbauvorhaben zinsgünstig finanzieren lassen.

Dieses Angebot gilt alternativ zur Zuschuss-Variante der KfW, lässt sich allerdings mit Zuschüssen der Pflegekassen kombinieren. Der effektive Jahreszinssatz liegt bei diesem Programm bei einem Prozent bei einer maximalen Summe von 50.000 Euro pro Wohneinheit. Die Laufzeit kann bei diesem Kredit bis zu 30 Jahren betragen. Mögliche Umbaumaßnahmen für Ihr Bad wäre alles, was zur Förderung des Barriereabbaus im Bad dient.

Das könnte zum Beispiel die Schaffung bodengleicher Duschplätze sein, die Anpassungen der Raumgeometrie Ihres Bads (mehr Bewegungsfreiheit, größerer Eingang) und die Modernisierung von Sanitärobjekten (Bedienung, Höhenanpassung, Vereinfachung der Benutzung durch andere Modelle). Auch Sicherheitsaspekte (Orientierung, und Rutschsicherheit ) werden gefördert.


Links


Alle Angaben ohne Gewähr


Videos

Mit diesen Beiträgen können Sie sich zusätzlich informieren.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG