Kontakt
Badezimmer
Wasserenthärtung
Fördermittel

Badaccessoires
Große und kleine Helfer für Ihr Traumbad

Was wäre das Badezimmer ohne die kleinen Details, die uns das Leben einfacher machen?

Badaccessoires
Badaccessoires
Badaccessoires
Badaccessoires

Längst sind Badezimmeraccessoires mehr als einfach nur funktionale Gegenstände. Sie sind Designobjekte, die die individuelle Note Ihres Traumbads unterstützen.

Ob sanfte, runde Formen oder kubisches Design, weiß, mehrfarbig oder mit metallischen Oberflächen, Glas, Keramik oder hochwertiger Kunststoff: Accessoires finden Sie heute für jeden Geschmack.

Accessoires sind in einem Badezimmer großen Belastungen ausgesetzt. Ständig kommen sie in Berührung mit Wasser und Händen und das über Jahre hinweg. Damit sie lange schön bleiben, sollte hier auf hochwertige Materialien und Oberflächen Wert gelegt werden.

Accessoires lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen. Einige, wie Stützgriffe, dienen der Sicherheit, andere, z. B. Ablagen, eher der Ordnung und wieder andere, wie z. B. die Toilettenbürstengarnitur, sorgen für die Hygiene im Bad.

Neben einigen Tipps zur Pflege stellen wir Ihnen hier die meisten Arten der erhältlichen Accessoires vor. In unserer Markenwelt können Sie sich die speziellen Serien aller Badaccessoires der renommierten Hersteller noch einmal im Detail ansehen. 


Möchten Sie mehr wissen?

Mit den folgenden Informationen gehen wir ins Detail.

Abfalleimer

Abfalleimer

Für das Bad werden spezielle Abfallbehälter angeboten, die die Anforderungen bezüglich Geruchsabschluss und Luftfeuchtigkeit erfüllen.

Die verschließbaren Behälter gibt es mit Schwenkdeckel oder Fußpedal. Diese Ausführung ist besonders hygienisch.

Auch hinsichtlich Größe und Material variieren die Ausführungen der Abfalleimer. Im privaten Bereich sind Behälter mit 5 Litern Fassungsvermögen in der Regel ausreichend. Abfalleimer mit 10 Litern Fassung kommen vermehrt im öffentlichen Bereich zum Einsatz. Die Behälter sind meist aus Kunststoff oder Edelstahl, da diese Materialien der hohen Luftfeuchtigkeit des Bades standhalten können.

Badaccessoires
Quelle: KEUCO
Ablagen

Ablagen

Ablagen werden meist neben oder über dem Waschtisch angebracht und dienen zum Abstellen von täglich verwendeten Badutensilien, wie beispielsweise Cremes, Bürsten oder Schminkartikeln.

Ablagen können zusätzlich zu vorhandenen Badschränken montiert werden, dienen allerdings besonders in kleinen Bädern auch zu dessen Ersatz. Außerdem haben Ablagen den Vorteil, dass Utensilien, die häufig verwendet werden, direkt griffbereit sind.

Farben

In der Regel werden Ablagen in allen Keramikfarben angeboten. Insgesamt ist jedoch über 80 % der Keramik weiß. Anders als beispielsweise in den 70er Jahren werden heute kaum noch farbige Ablagen eingesetzt. Diese können jedoch auch Akzente setzen.

Größen

In der Regel sind Ablagen in den Längen 22, 35, 55, 60, 70 und 95 cm erhältlich.

Material

Ablagen werden aus Keramik, Kristallglas (mit Grünkante) oder Cristallinglas hergestellt. Die Materialien entsprechen den besonderen Anforderungen, denen sie im Bad standhalten müssen. Außerdem sind Ablagen sehr pflegeleicht.

Ersatzrollenhalter

Ersatzrollenhalter

Die Reserverolle stets griffbereit

Ersatzrollenhalter dienen zur Aufbewahrung einer oder mehrerer Toilettenpapierrollen und werden in unmittelbarer Nähe zum WC angebracht. Angeboten werden sie als Stand- oder Wandausführung.

Besonders für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit ist es wichtig, dass eine Reserverolle stets griffbereit ist.

Feuchtpapierbox

Feuchttücherbox

Optisch ansprechende Aufbewahrung für Abschminktücher und feuchtes Toilettenpapier

Als Spender für vorperforierte Tücher gibt es Feuchtpapierboxen aus verschiedenen Materialien. Sie ermöglichen die gezielte Entnahme der einzelnen Tücher.

Für feuchtes Toilettenpapier werden diese Boxen verschließbar angeboten. Da in diesem Falle eine Positionierung nahe am WC gewählt werden muss, sollte dieser Platz schon bei der Badplanung bedacht werden.

Glashalter

Glashalter

Zum Abstellen des Zahnputzglases gibt es spezielle Glashalter. Beide Accessoires sind entweder direkt zusammen oder einzeln zu erwerben.

Glashalter gibt es in verschiedenen Ausführungen, beispielsweise als Einzelglashalter oder auch als Doppelglashalter. Gefertigt werden diese Halter in der Regel aus Kristallglas.

Angebracht werden die Halter in unmittelbarer Nähe des Waschbeckens. Im barrierefreien Bad muss die Positionierung des Glashalters durchdacht sein. Für Rollstuhlfahrer beispielsweise wird der Halter entsprechend tief angebracht.

Handtuchhaken

Handtuchhaken

Für das Bad werden Waschtuchhaken, Handtuchhaken, Gästehandtuchhaken, Badetuchhaken und Bademantelhaken unterschieden.

Diese variieren in der Größe, da der Haken für ein Badetuch länger als jener für das Gästehandtuch sein muss. Alternativ zu einzelnen Haken werden auch Hakenleisten angeboten. Hier sind die Haken an einer Leiste befestigt, wobei die Anzahl der Haken je nach Ausführung variiert.

Erhältlich sind in der Regel Leisten mit zwei bis acht Aufhängungen. Meist sind die Hakenleisten aus Messing oder verchromtem Metall gefertigt, wobei die Ausführungen den dazugehörigen Accessoire-Kollektionen entsprechen.

Haltegriff

Haltegriff

Durch Haltegriffe wird die Sicherheit im Bad erhöht und das Sturzrisiko verhindert.

Wo genau die Haltegriffe angebracht werden, kann individuell variieren. Besonders empfehlenswert sind Haltegriffe an WC und Bidet, damit das Hinsetzen und Aufstehen erleichtert wird. Auch das Ein- bzw. Aussteigen in die und aus der Badewanne wird durch gut platzierte Haltegriffe erleichtert.

Haltegriffe kommen besonders häufig im barrierefreien Bad zum Einsatz, da sie für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit und für ältere Personen eine große Hilfe darstellen.

Handtuchablage

Handtuchablage

Im Gegensatz zur Handtuchstange oder zum Handtuchhaken dient die Handtuchablage in erster Linie der Ablage von gefalteten Handtücher.

Die Platte bzw. das Geflecht wird an der Wand befestigt und besteht in der Regel aus Metall, Glas oder Keramik. Besonders häufig kommen diese Ablagen in Gästebädern oder auch in Hotelbadezimmern zum Einsatz.

Im barrierefreien Bad sollten die Ablagen so angebracht sein, dass die Handtücher auch für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit griffbereit sind.

Handtuchhalter

Handtuchhalter

Handtuchhalter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt sie ausziehbar, starr oder beweglich, wobei auch die Länge der Stangen variiert.

Bei Haltern mit einer Schwenkfunktion sind die Stangen häufig übereinander angebracht. Bei starren Handtuchhaltern befinden sich die Stangen hingegen meist nebeneinander.

Handtuchhalter sollten in unmittelbarer Nähe zum Waschtisch und ebenso zur Badewanne, zur Dusche und zum Bidet angebracht werden. Für das barrierefreie Bad werden Stütz- und Haltegriffe angeboten, die gleichzeitig eine Handtuchhalterfunktion aufweisen.

Gäste-Handtuchkorb

Gästehandtuchkorb

Gästehandtuchkörbe stellen den Gästen saubere Handtücher zur Verfügung und dienen gleichzeitig dazu, die benutzen Handtücher abzulegen.

Die Körbe können an der Wand montiert werden, sind aber auch als Standmodell erhältlich. Falls kein Gäste­hand­tuch­korb vorhanden ist, kann alternativ auch ein kleiner Wäschekorb aufgestellt werden.

Dieser kann mit Handtuchhaken, -ringen oder -stangen kombiniert werden, an denen die Gästehandtücher aufgehängt werden können.

Handtuchring

Handtuchring

Die elegante Alternative zu Handtuchhaken oder -stange

Besonders im Gäste-WC kann ein Handtuchring eine elegante Alternative darstellen. Die Ringe werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten.

Handtuchringe gibt es in runder, ovaler oder auch in eckiger Form. Sie sind außerdem in offener oder in geschlossener Form erhältlich.

Hocker

Hocker

Ein Hocker im Bad kann auf unterschiedliche Weise hilfreich sein. Er kann einerseits als Ablage von Kleidungsstücken oder Handtüchern dienen. Andererseits bietet er einen hohen Komfort, da sich der Benutzer im Bad hinsetzen kann. So muss nicht das WC als Sitzplatz dienen.

Besonders bei älteren Menschen oder Personen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit sollte ein Hocker im Bad unbedingt vorhanden sein. Er kann beispielsweise am Waschtisch platziert werden, damit sich ältere Menschen auch im Sitzen bequem waschen können.

Ein komplett wasserresistenter Badhocker kann auch eine gute Alternative für einen Klappsitz in der Dusche sein. So lässt sich auch ohne nachträglichen Einbau eine Sitzmöglichkeit beim Duschen schaffen.

Klappsitz

Klappsitz

Ein Klappsitz ermöglicht das Duschen im Sitzen und im Stehen.

Ist der Sitz eingeklappt, kann die Dusche herkömmlich genutzt werden. Bei Bedarf wird der Sitz herunter geklappt, sodass auch im Sitzen geduscht werden kann. Dies bietet besonders auch für ältere Menschen einen hohen Komfort.

Klappsitze gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie variieren in Farbe, Material und Anbringung. Das Anbringen des Sitzes ist von besonderer Bedeutung: Für Rollstuhlfahrer und Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit sollten zusätzliche Haltesysteme eingebaut werden. Außerdem ist darauf zu achten, dass Armaturen und weitere Badaccessoires vom Sitz aus erreicht werden können.

Seifenkorb

Seifenkorb

Zur Aufbewahrung eines Duschschwammes oder anderer Duschutensilien

Häufig werden diese in eckiger Ausführung in einer Duschecke montiert. Es gibt Schwammkörbe jedoch auch in gerader Ausführung.

Ergänzend zu den Schwammkörben werden auch passende Seifenkörbe angeboten. Die Körbe sind entweder mit sichtbarer oder verdeckter Befestigung erhältlich.

Regal

Regal

Im Badezimmer ist Stauraum von besonderer Bedeutung. Badregale haben den Vorteil, dass die Badutensilien direkt zugänglich sind. Wandregale werden in verschiedenen Ausführungen angeboten.

Für kleine Bäder bieten sich besonders Eckregale an, da der Raum so optimal genutzt werden kann.

Da das Material die besonderen Anforderungen bezüglich der Luftfeuchtigkeit im Bad erfüllen muss, bietet sich besonders verchromtes Metall und oder dessen Kombination mit Glas an. Auch Holz wird so behandelt, dass es sich im Bad einsetzen lässt.

Rückenstütze

Rückenstütze

Rückenstützen erhöhen den Komfort im Bad.

Sie werden in der Regel über dem WC an der Wand befestigt und können variabel eingestellt werden. Eine Rückenstütze ist besonders für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit von großem Vorteil.

Durch die Stütze erhält man im Sitzen zusätzlichen Halt. Häufig werden zusätzlich Haltegriffe am WC angebracht, die das Hinsetzen und Aufstehen deutlich erleichtern.

Seifenhalter

Seifenschale / Seifenablage

Zur Ablage von Seife gibt es die Seifenhalter. Das kann eine Seifenschale oder auch eine Magnethalterung sein. Die Alternative dazu ist der Flüssigseifenspender.

Sie sind grundsätzlich wie die Glashalter konstruiert, wobei anstelle des Glases eine Seifenschale, die häufig aus Glas ist, in die Befestigung gelegt wird. Außerdem werden auch kombinierte Halterungen für Seifenschale und Glas angeboten.

Der Einsatz einer Seifenschale sorgt dafür, dass die Seife dort bleibt, wo sie hingehört, und verhindert unschöne Seifenablagerungen auf der Waschtischkeramik. Meist sind die Seifenschalen abnehmbar und dadurch leicht zu reinigen.

Seifenspender

Seifenspender

Mit Seifenspendern bzw. sogenannten Lotionspendern lässt sich flüssige Seife durch die Bedienung eines Hebels optimal dosieren.

Die Spender sind als Standversion erhältlich oder werden direkt an der Wand montiert, was das Säubern des Waschtisches erleichtert. Im Gegensatz zur Stückseife ist die Verwendung von flüssiger Seife aus dem entsprechenden Spender die deutlich hygienischere Lösung.

Außerdem ist ein Seifenspender auch komfortabler. Fällt das Seifenstück herunter, kann dies vor allem für ältere Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit ein großes Problem darstellen. Hinsichtlich des Materials werden verschiedene Ausführungen angeboten. Seifenspender sind beispielsweise aus verchromten Metall oder aus Opalglas gefertigt

Stützklappgriff

Stützklappgriff

Stützklappgriffe werden in unmittelbarer Nähe zu WC und Bidet angebracht. Besonders für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit stellen sie eine große Hilfe dar.

Durch das Anbringen von Stützklappgriffen wird das Hinsetzen und Aufstehen deutlich erleichtert.

Stützklappgriffe können raumsparend aus- und eingeklappt werden, sodass sie nur zum Einsatz kommen, wenn sie benötigt werden. Für die restliche Zeit gliedern sie sich vollständig in das Badambiente ein oder verschwinden unsichtbar in der Wand. Stützklappgriffe können durch spezielle Zusatzelemente ergänzt werden. So ist beispielsweise die Anbringung eines WC-Papierhalters oder elektronischer Bedienelemente möglich.

Bürstengarnitur

Bürstengarnitur

Toilettenbürstengarnituren werden als Stand- und als Wandmodell angeboten.

Wandmodelle werden in einem gewissen Abstand zur Bodenfläche angebracht und erleichtern dadurch die Reinigung des Bodens. Außerdem gibt es die Garnituren entweder mit Deckel oder in offener Ausführung. Sie werden im Normalfall aus Glas oder Kunststoff hergestellt.

Speziell für das barrierefreie Bad gibt es Toilettenbürstengarnituren, die mit längeren Griffen ausgestattet sind, sodass sich der Benutzer nicht bücken muss. Bei hochwertigen Toilettenbürsten lässt sich der Bürstenkopf vom Stiel abdrehen und ist somit separat auswechselbar. Bei einfacheren Modellen wird die gesamte Bürste ausgetauscht. Außerdem ist die Toilettenbürstengarnitur häufig als kombiniertes Set mit passendem Toilettenpapierhalter und Ersatzrollenhalter erhältlich.

Toilettenpapierhalter

Toilettenpapierhalter

Eine Selbstverständlichkeit in jedem Bad

In direkter Nähe zum WC fallen sie direkt ins Auge. Sie werden in den verschiedensten Designausführungen angeboten sowie mit Deckel oder deckellos und können so optisch auf die Stillinie des Bades abgestimmt werden.

Gerade im barrierefreien Bad sollte ein besonderes Augenmerk auf die Positionierung des Toilettenpapierhalters und des Ersatzrollenhalters, sehr nahe am WC, geachtet werden.


Tipps

Zu diesem Thema haben wir noch Hinweise für Sie.

  • Es ist ausreichend, wenn Sie die Accessoires mit einem weichen, feuchten Tuch und etwas Seife reinigen, abspülen und trocknen.
  • Bei hochwertigen Accessoires bilden sich weniger Kalkablagerungen, die sich meistens mit einem schonenden Reinigungsmittel entfernen lassen.
  • Wasserflecken können vermieden werden, wenn Sie die Accessoires nach Wasserkontakt abtrocknen.

Videos

Mit diesen Beiträgen können Sie sich zusätzlich informieren.


Produktinformationen der Markenhersteller

Beispiele, Trends und Lösungen aus diesem Themenbereich finden Sie auf unserer Seite auch bei den folgenden Herstellern:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG