Kontakt
Badezimmer
Wasserenthärtung
Fördermittel

Dehnungsausgleicher

Als Dehnungsausgleicher werden in der Haustechnik solche Rohrbefestigungen bezeichnet, welche bereits bei der Planung die durch Erwärmung hervorgerufene Ausdehnung der Rohrleitungen berücksichtigen und so den Rohren die freie Bewegung in alle Richtungen ermöglichen. Dies ist zwingend notwendig, um Schäden an Rohrleitungen, Verbindungsstellen und Armaturen vorzubeugen. Zu den Dehnungsausgleichern zählen zum Beispiel Leitungswinkel und Gleitschellen.Sieh mich an, ich bin ein Platzhalter-Text in einem Absatz.

Die Schrumpfung der Rohrlänge hingegen muss teils in Kühlsystemen berücksichtigt werden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG